Veranstaltungen und Fortbildungen

Der Verband informiert Sie hier über Veranstaltungen, Fortbildungen, Kongress und Vorträge rund um das Jahr

Als Mitglied des BFE erhalten Sie Zugang zu den unterschiedlichen Veranstaltung zum Thema Essstörungen in der gesamten Bundesrepublik Deutschland.

 
 
 
  • Eine achtsame Reise durch die Ernährungspsychologie

    Frankfurt am Main
    Fr, 30.08.2019, 11:00 Uhr - Sa, 31.08.2019, 15:00 Uhr

    Das Seminar richtet sich insbesondere an PädagogInnen, BeraterInnen und PsychotherapeutInnen sowie an Ernährungsfachkräfte, die Menschen mit Essstörungen behandeln und begleiten. Termin 30.08.2019 11:00 - 19.00 Uhr 31.08.2019 09:00 - 15:00 Uhr

    Details
  • Ess-Störungen als Aufgabe in der ambulanten und stationären Jugendhilfe

    Köln
    Do, 12.09.2019, 09:30 Uhr - 17:00 Uhr

    Das Thema ist in aller Munde. Auch in der Jugendhilfe, im ambulanten wie stationären Bereich z.B. in der Wohngruppe oder der Einzelfallhilfe sind die Themen Essen und Gewicht zunehmend von Bedeutung. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten pdf!

    Details
  • DAG Kongress 2019

    Kiel
    Do, 19.09.2019 - Sa, 21.09.2019

    Im „echten Norden“ stürmt es bekanntlich erst wenn die Schafe keine Locken mehr haben. Also halten Sie sich fest, denn das Motto des Kongresses „Zucker bei die Fische“ ist eine Aufforderung Klartext zu reden und spricht das aktuelle Problem des hohen Zuckergehalts von Lebensmitteln an, für dessen Lösung dringend wissenschaftlich fundierte Handlungsempfehlungen in die Praxis umgesetzt werden müssen. Während über die gesundheitlichen Risiken eines hohen Zuckerkonsums für die Adipositas und deren Komorbidität weitgehend Konsens besteht, wird über die anteilige Bedeutung geeigneter Gegenmaßnahmen, wie die Einführung von Grenzwerten und die Reformulierung von Lebensmittelrezepturen, die Verbesserung der Lebensmittelkennzeichnung und die Einführung einer Zuckersteuer immer noch heftig gestritten. Hierzu setzen wir einen inhaltlichen Schwerpunkt und bieten ihnen spannende Vorträge und Keynote Lectures von internationalen Experten. Diese und andere hochaktuelle Themen wollen wir auf der 35. Jahrestagung der DAG in Kiel mit Ihnen diskutieren und gemeinsam Ideen für Lösungsstrategien entwickeln.

    Details
  • Essstörungen - Die Sprache hinter dem Symptom verstehen

    Köln
    Fr, 20.09.2019, 09:30 Uhr - Sa, 21.09.2019, 17:00 Uhr

    Das Wissen über gesunde Ernährung ist weit verbreitet. Dennoch steigt die Zahl der Menschen mit Essstörungen stetig an. Das macht deutlich, wie wenig eine Essstörung auf mangelndem Wissen über eine gesunde Ernährung beruht. Sie kann stattdessen als ein Versuch der Selbstheilung und Krisenbewältigung verstanden werden, die zu Lasten des eigenen Körpers und der eigenen Psyche geht. Menschen mit dieser Problematik haben ihr „Bauchgefühl“ verloren und sind damit kaum noch in der Lage, ihre eigentlichen Bedürfnisse zu erkennen. Gleichzeitig werden als bedrohlich empfundene Gefühle durch ein gestörtes Essenverhalten bewusst nicht mehr spürbar. In diesem Seminar werden wir die unterschiedlichen Essstörungsmuster anschaulich und ganzheitlich betrachtet. Es werden Beratungsansätze erarbeiten, die über die reine Diagnostik hinausgehen, und individuelle Zugänge vermittelt, um Menschen mit einem gestörten Essverhalten auf ihrem Weg der Heilung Unterstützung anzubieten. Kreative und körperorientierte Methoden werden erlernt und Aspekte der Ego-State-Therapie herangezogen und praktisch erprobt. So kann die Begleitung eines Menschen mit Essstörungen zu einer spannenden Reise mit interessanten Überraschungen werden. Termin: Freitag, 20.09.2019; 09:30-17:30 Uhr Samstag, 21.09.2019; 09:00-17:00 Uhr Teilnahmegebühr: 230.- Normalpreis 210.- Frühbucher Veranstaltungsort: Bürgerzentrum Engelshof, Köln Porz Anmeldung über: Kölner Verein für systemische Beratung e.V. www.koelner-verein.de Leitung: Stephanie Lange, www.praxis-lange.de

    Details
  • Adipositas XXL – eine Herausforderung

    Frankfurt am Main
    Fr, 25.10.2019, 10:00 Uhr - Sa, 26.10.2019, 18:00 Uhr

    Die interdisziplinäre Fortbildung richtet sich an Ernährungsfachkräfte, Psychologische PsychotherapeutInnen sowie ÄrztInnen. • Möglichkeiten und Grenzen der konservativen Adipositas-Therapie • Indikationsstellung • Präoperative Maßnahmen • Adipositas-Chirurgie • Differenzierte Symptomatik und multifaktorielle psychologische Aspekte der Adipositas XXL • Bedeutung des Essens aus entwicklungspsychologischer und emotionaler Sicht

    Details

//
Mitglied
werden //